Jugendtierschutz

Der Jugendtierschutz ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Vereinsarbeit.

Unsere Kinder- und Jugendgruppe trifft sich im Jahr 2017 jeweils samstags in der Zeit von 10:15 Uhr – 12.15 Uhr an folgenden Tagen:

12.08.2017, 30.09.2017, 28.10.2017, 25.11.2017

Es werden aktuelle Tierschutzthemen besprochen und die Kinder haben Gelegenheit, sich mit unseren Katzen und Kleintieren zu beschäftigen. Neuanmeldungen nehmen wir gerne entgegen.

In den Sommerferien bieten wir interessierten Kindern und Jugendlichen den Erwerb eines „Kaninchen- bzw. Katzenführerscheins“ an. Behandelt werden die Haltungsvoraussetzungen und Hinweise zur Tierpflege.

Die Termine finden in der Zeit von 10:00 Uhr - 12:30 Uhr statt:

08.07.2017: Thema Haltung von Zwergkaninchen

29.07.2017: Thema Katzenhaltung

Nähere Informationen erhalten Sie unter jugendtierschutz-eisenach@t-online.de




2015:

Die Jugendgruppe des Tierschutzvereins Eisenach hat für den Wettbewerb ein Projekt beim Deutschen Tierschutzbund e.V. eingereicht. Bei dem eingereichten Projekt geht es um eine Untersuchung zum Thema, warum niedliche Kätzchen ausgesetzt werden und wie dies vermieden werden kann.

Ausgangspunkt war das tragische Schicksal einer kleinen Katze, die halb verdurstet und die Augen vom eigenen Urin verätzt, in einer Plastiktüte am Straßenrand  aufgefunden wurde und vom Vereinstierarzt eingeschläfert werden musste.

Die Jugendgruppe hat daraufhin Fragen zu dem Thema gestellt.

Als wichtiger Hinweis wurde festgehalten, dass sich Tierhalter vor Anschaffung eines Tieres besser informieren sollten.
Die Tieraufnahmeprotokolle im Vereinstierheim wurden ausgewertet, um zu erfahren, wie viele Jungtiere im Jahr 2013 aufgenommen wurden, wie viele davon überlebt haben und wie viele vermittelt werden konnten. Dies war der am meisten anstrengende Teil der Arbeit für die Kinder, da die Daten manuell erhoben werden mussten. Durch diese statistische Erhebung konnte jedoch eine Sachebene erreicht werden, auf der die Lösungsvorschläge ansetzen.

Es wurden Interviews mit dem Vereinstierarzt und der Tierheimleitung geführt und anschließend zusammengefasst. Dadurch konnte entsprechendes  Fachwissen gesammelt und für das Thema Kastration verwendet werden.

Im Rahmen der Tierweihnacht 2013 wurden Erwachsene im Eisenacher Tierheim konkret zum Projektthema angesprochen und zu den möglichen Ursachen für das Aussetzen befragt.

Zur Veranschaulichung der gewonnen Erkenntnisse hat die Jugendgruppe ein Plakat und ein Übersichtsbild gefertigt. Viele Fotos wurden erstellt, ausgewählt und bearbeitet sowie passende Texte gesucht.

Die von den Kindern gewonnen Erkenntnisse sind im pdf - Format abrufbar; sie können heruntergeladen und ausgedruckt werden. Bitte klicken Sie dazu auf das jeweilige Thema:

Tierhalter haben Verantwortung

Was muss beachtet werden, bevor ein Tier angeschafft

Interview mit dem Tierarzt

Erst putzige Kätzchen, dann nicht mehr gewollt

 

 

 

Nutztiere im Stall - Haustiere auf dem Sofa?

Im Zeitraum August bis Dezember 2014 beschäftigten sich die Kinder unserer Jugendgruppe mit dem anspruchsvollen Thema "Nutztiere im Stall - Haustiere auf dem Sofa?".

Dabei stand anfangs die Sammlung von Informationen zur Massentierhaltung und konventionellen Tierhaltung im Vordergrund. Es wurden Informationen zur artgerechten Haltung von Nutztieren zusammengetragen, Negativbeispiele untersucht und besprochen.

Unter anderem wurde kritisch hinterfragt, wieso das Thema Nutztierhaltung auch bei Tierfreunden oftmals nur eine untergeordnete Rolle spielt und beim Einkauf von Fleischprodukten die Kaufentscheidung nach dem Preis getroffen
wird, anstatt auf die Herkunft der Tiere zu achten.  

Es wurde gemeinsam vegetarisch gekocht, um Soja- und Seitanprodukte auszuprobieren.

Eine Kurzfassung der Themeninhalte und unser Plakat kann im pdf-Format abgerufen, heruntergeladen und ausgedruckt
werden.

Bitte klicken Sie dazu auf das jeweilige untere Bild:

   

 

Thema Wildtiere - Spannende Tatortermittlung statt trockenem Literaturstudium

Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion zwischen dem Tierschutzverein und dem Rotary Club Eisenach fand am 18.04.2015 am Hörselberg eine Rallye in Form einer Tatortermittlung statt.

Die Kinder inspizierten den Tatort, nahmen Spuren auf und recherchierten den Tathergang.

Beweise wurden zugeordnet und mögliche Täter ausgeschlossen.

Die Schuldfrage konnte allerdings letztendlich nicht eindeutig geklärt werden.



Kindersonntag am 15.06.2014



Am 15.06.2014 fand bei strahlendem Sonnenschein der erste Kindersonntag im Eisenacher Tierheim statt, zu welchem ausschließlich Kinder eingeladen waren.
Johanna, Nele und Luisa von der Jugendgruppe stellten bei einem gemeinsamen Rundgang durch das Tierheim den Gästen die Arbeit des Tierschutzvereins vor.

In der Kleintierstation gaben sie Hinweise für die Haltung von Meerschweinchen und Zwergkaninchen.
Im Anschluss konnten die Kinder bei der Tierschutzrallye ihr Können unter Beweis stellen und in der Bastelstrasse Tierfiguren herstellen sowie Bilder ausmalen.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Betreuern und der Jugendgruppe für die gelungene Veranstaltung!

 

Preisverleihung am 08.06.2013:

Projekt "Das Wildkatzendorf in Hütscheroda /Eine Betrachtung aus Sicht der Tierschützer"


„Es hat mir im Wildkatzendorf sehr gut gefallen - aber ich fände es besser, wenn alle Wildkatzen frei sein könnten.“ -  Diese Aussage eines der Kinder der Jugendgruppe war Ausgangspunkt einer umfangreichen Recherche zum Thema Wildtiere. Unterbringung und Versorgung der Tiere wurden kritisch untersucht. Besucher der Tierweihnacht wurden zu ihrer Meinung befragt und die Ergebnisse anschließend ausgewertet. Abschluss der Arbeit bildete ein gemeinsamer Besuch im Wildkatzendorf. Die Arbeit wurde zur Bewerbung für den Adolf-Hempel-Preis beim Deutschen Tierschutzbund eingereicht.

Die Jury der Akademie für Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes zeichnete das Wildkatzenprojekt der Tierschutzjugend Eisenach mit dem mit 300 Euro dotierten dritten Platz im Rahmen des Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis aus (Bilder unten).  




Fernsehsendung "tierisch - tierisch" vom MDR

Drehtermine waren am 09.04 und 15.04.2013, gesendet wurde am 17.04.2013.

Durch Luisa wurden die Katzen Ronja u. Romy vorgestellt. Die Katzen wurden im Herbst 2012 geboren und konnten zwischenzeitlich vermittelt werden.


April 2013: vegetarisch kochen 


"Gemeinsam kochen - gemeinsam essen" - unter diesem Motte bereiteten die Kinder der Jugendgruppe vegetarische Gerichte zu.

Verschiedene Rezepte wurden ausprobiert. Luisa hatten es vor allem die Auberginen mit Mozzarella angetan, während Elisa das Hokkaidokürbisgemüse zusagte. Spaß hat es allen gemacht und es wurde übereinstimmend festgestellt, dass vegetarisches Essen als Alternative zum Fleisch auch sehr schmackhaft sein kann! 

   © 2016 by groevelsjoen - tierschutzverein-eisenach@t-online.de